Aktuelle Meldungen aus Ihrer CDU-Sulzfeld

23.07.2013

Sommertour unseres Abgeordneten des Deutschen Bundestag Axel E. Fischer

Zu Besuch bei Erika Störzinger im Ratstüble

Im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour besuchte unser Abgeordneter des Deutschen Bundestages Axel E. Fischer die renommierte Speisegaststätte Ratstübele.  

In angenehmer Atmosphäre diskutierte er mit den CDU-Gemeinderäten Dietmar Finck und Jürgen Bergsmann und unserem CDU-Ortsvorsitzenden Helmut Schneider aktuelle kommunalpolitische Themen. Mit großem Interesse ließ er sich über den Stand des Projektes
„ein Weiher für Sulzfeld“ unterrichten. „Wer die Natur versteht wird bestimmt sorgsam   mit der Natur umgehen“ ist Fischer überzeugt. Und genau deshalb ist es wichtig möglichst vielen Menschen einen Bezug zur Natur zu vermitteln. Ein Weiher in Sulzfeld wird ganz bestimmt eine große Bereicherung für Mensch und Natur.

Ein ganz besonderes Lob sprach er der Inhaberin des Ratstüble, Erika Störzinger und ihrem Team aus. „Dass hier noch mit Herz und Seele gekocht wird, das sieht und schmeckt man“ so Fischer. Mit einem netten Eintrag ins Gästebuch bedankte er sich bei Erika Störzinger und wünschte ihr auch für die Zukunft ein allzeit vollbesetztes Lokal.


Zu Besuch bei Frank Mayer im Sparkassen-Sportpark

Frank Mayer, einer der Geschäftsführer der Möbelmanufaktur Mayer, stand auch in diesem Jahr  auf der Besucherliste unseres Abgeordneten des Deutschen Bundestages Axel E. Fischer.
 
Doch diesmal lud er nicht in die höchst innovative Möbelmanufaktur in der Amalienstraße. Treffpunkt war der neue Sparkassen-Sportpark. Sichtlich von Stolz erfüllt, führte  er Axel Fischer, Helmut Schneider, Dietmar Finck und Jürgen Bergsmann durch die neu errichtete Trainingshalle. Dabei erklärte er, wie und warum der Turnverein zusammen mit Sponsoren aus der Region und mit unzähligen freiwilligen Helfern ein solches Projekt auf die  Beine stellte. Sichtlich beeindruckt zeigte sich Fischer von der zukunftsweisenden Idee und dem Mut des TSV ein solches Projekt zu realisieren. „Hier zeigt sich was entstehen kann, wenn Visionen gepaart mit fleißiger, tüchtiger Handwerkerkunst und einem überaus intakten Vereinsleben aufeinander treffen“ so Fischer  

Fischer wünschte dem TSV alles Gute für die Zukunft und vor allem der Abteilung Handball viele gute und siegreiche Spiele im Sparkassen-Sportpark.

 

Zu Besuch bei der Firma Himmel und Weiß Holzhandel und Bauelemente

In ganz besonderer Weise fühlt sich die CDU kleinen und mittelständischen Betrieben im ländlichen Raum verbunden. Deshalb war es für unseren Abgeordneten des Deutschen Bundestages Axel E .Fischer eine Selbstverständlichkeit sich vor Ort über die aktuelle Entwicklung zu informieren. Begleitet von unseren Gemeinderäten Dietmar Finck und Jürgen Bergsmann und dem CDU-Ortsvorsitzenden Helmut Schneider, wurde er von den beiden Geschäftsführern  Liesel und Rüdiger Weiß sehr freundlich begrüßt.

Bei einer überaus interessanten Führung durch den Betrieb verdeutlichte Rüdiger Weiß wie sich die einstige Holzhandlung zu einem heute modernen und vor allem fachkundigen Holz und Bauelemente-Handel entwickelt hat. Himmel und Weiss ist für Bauherren eines Neubau,, genau wie für den Hausrenovierer, der optimale Ansprechpartner. Das fünf bis achtköpfige Mitarbeiter-Team steht für kompetente Beratung, eine zuverlässige Abwicklung des Auftrages und  bei Bedarf auch für den Zuschnitt und die Anlieferung der Waren.

„Hier zeigt sich der Unterschied von klein und fein zum großen Billiganbieter“ so Fischer.
Beim Abschied wies er auf die Wichtigkeit solcher Betriebe für unsere Region hin und wünschte Liesel und Rüdiger Weiß für die  Zukunft noch viel Erfolg.
 

Zu Besuch im Bürgerbahnhof und der Firma Kraus Küchen

Der Bürgerbahnhof war eine weitere Station auf der Sommertour unseres Abgeordneten des Deutschen Bundestages Axel E. Fischer. Begleitet wurde er von unseren Gemeinderäten Dietmar Finck und Jürgen Bergsmann sowie unser Ortsvorsitzender Helmut Schneider.

Der freundliche Empfang durch Anette Häfele und Gerold Kraus von der Firma Kraus Küchen waren Grund genug für einen Stopp im Bürgerbahnhof. Trotz der vielen Arbeit, die die beiden an diesem Tag zu verrichten hatten, blieb Zeit für eine Führung durch den öffentlichen Bereich, das Kochstudio und die Vinothek. Dabei erklärte Gerold Kraus wie die Idee des Bürgerbahnhofes und der Bürgergenossenschaft  entstanden ist. Er berichtete wie Bürger finanziell und/oder durch freiwilligen Arbeitseinsatz zum Gelingen beitrugen.

„Das ist gelebte Dorfgemeinschaft.  Hier zeigt sich was durch einen starken Gemeinschaftssinn geschaffen wurde“ betonte Fischer. Mit dem Wunsch, dass der Bürgerbahnhof eine Signalwirkung auf weitere Projekte in Sulzfeld und anderen Gemeinden haben werde, verabschiedete er sich.
 

Zu Besuch im Rathaus bei Bürgermeisterin Sarina Pfründer

Als immer gern gesehener Gast kam unseres Abgeordneten des deutschen Bundestages Axel E. Fischer zu Frau Bürgermeisterin Sarina Pfründer. Zusammen mit seinen Begleitern, den Gemeinderäten Dietmar Finck und Jürgen Bergsmann sowie unserem Ortsvorsitzenden Helmut Schneider, wurde er wie ein guter Bekannter empfangen.

Sowohl Bundes als auch Kommunalpolitische Themen wurden thematisiert.
Beiden Seiten war anzumerken, dass man sich kennt und versteht und im Sinne der Bevölkerung bestens zusammenarbeitet.

Axel E. Fischer bedankte sich für den freundlichen Empfang und versprach auch in Zukunft seinen regen Kontakt zu Sulzfeld zu pflegen.

 

Zu Besuch in der Seemühle bei Florian und Thomas Pfetscher

Eine kleine Holzbrücke innerhalb der Gärtnerei Pfetscher überspannt dort den Kohlbach. Hinter der Brücke entfaltet sich ein traumhaft schöner Garten mit zum Teil exotischen Pflanzen. Und genau hier im Schatten alter Baumbestände wurde unser Abgeordneter des Deutschen Bundetages Axel E. Fischer zusammen mit seinen Begleitern Dietmar Finck, Jürgen Bergsmann und Helmut Schneider empfangen.

Während eines kleinen Stehempfangs erklärte Thomas Pfetscher, dass er bereits jetzt schon die Verantwortung für den Gartenbaubetrieb an seinen Sohn Florian abgegeben habe.
Somit ist frühzeitig die Nachfolge geregelt. Und Florian kann eigenverantwortlich neue Ideen  im Betrieb umsetzen.     
Für Vater Thomas bedeutet dies jedoch keinesfalls den Ruhestand. Zusammen mit einer Vollzeit und einigen Teilzeitbeschäftigten sowie ehrenamtlichen Helfern aus der Familie wird hier ein Areal von mehr als 7 ha bewirtschaftet. Neben vielen heimischen Blumen, Sträuchern und Nutzpflanzen findet man auch Exoten aus Südeuropa oder Asien.

Dass die Gärtnerei Pfetscher für die Zukunft bestens aufgestellt ist, hat gute Gründe. Als Familienbetrieb hat man generationenübergreifend durch solide Arbeit immer beste Qualität
an die Kundschaft weitergeben können. „Damit konnten wir uns langjährig treue Kundschaft aufbauen“ weiß Thomas Pfetscher der Senior-Chef „ und diese empfehlen uns dann auch weiter“

Axel E. Fischer wünschte Florian und Thomas Pfetscher auch für die Zukunft gutes Gelingen.
Fischer betonte weiter „Außer der Schaffung von Arbeitsplätzen bieten Sie Sulzfeld auch ein wunderbares Kleinod. Und das gilt es zu erhalten.“
 

Zu Besuch bei Albrecht und Sascha Sauter in deren Metzgerei

„Einen modernen Metzgereibetrieb, nach den neuesten EU-Richtlinien ausgestattet“ so sehen Senior Albrecht und Junior Sascha Sauter ihr Lebenswerk. „Bei uns sind die Weichen schon ganz klar auf Zukunft gestellt.“ Und so freuten sie sich unseren Abgeordneten des Deutschen Bundestages Axel E. Fischer und seine Begleiter Jürgen Bergsmann und Helmut Schneider begrüßen zu dürfen.

Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung in der Personalküche ging es in den Produktionsbetrieb. „Wir beziehen unsere Schlachttiere alle von zertifizierten Landwirten aus der Region.“ betonte Albrecht Sauter „damit zeigen wir Verbundenheit zu regionaler Qualität.“
 
Mit Stolz berichtete Albrecht Sauter vom Aufbau seine Filialen und der neuesten Zusammenarbeit mit der Großhandelskette REWE. „Damit haben wir uns ein weiteres Standbein geschaffen“ so Sauter.


Mit Sorge betrachteten Albrecht und Sascha Sauter die extrem steigenden Energiekosten. Hier sei man schon lange auf der Suche nach neuen Möglichkeiten. Eine geeignete Lösung habe man jedoch noch nicht gefunden. Hierauf erklärte Axel. E. Fischer wie es aus seiner Sicht zu diesen enorm hohen Energiepreisen kommen konnte. Außerdem sei man sich in CDU-Kreisen dieser Problematik sehr wohl bewusst. Fischer versprach, dass sich die CDU und er im ganz besonderen für bezahlbare Energie einsetzen werden.

Beim Abschied wies er auf die Wichtigkeit solcher Betriebe, vor allem im ländlichen Raum, hin und wünschte für die Zukunft alles Gute.

 

Zu Besuch in der Praxis für Krankengymnastik und Physiotherapie Pamela Sauter

Draußen herrschten tropische Temperaturen. Da war es für unseren Abgeordneten des Deutschen Bundestages Axel E. Fischer und seine Begleiter Dietmar Finck, Jürgen Bergsmann und Helmut Schneider geradezu eine Wohltat in die kühlen Praxisräume von Pamela Sauter eintreten zu dürfen.

Das noch recht junge Unternehmen verfügt zwischenzeitlich über 3 Arbeitsplätze, die sich in zwei Therapeuten und eine Empfangsdame untergliedern. Dass sogar Familie und Beruf vereinbar sind, dafür ist die Jungunternehmerin ein praktisches Beispiel.
Bei einem sehr informativen Rundgang durch die Praxisräume zeigte Pamela Sauter die einzelnen Behandlungsgeräte und erklärte deren Funktionsweise und Einsatzgebiete. Dabei berichtete sie auch über ihren beruflichen Wertegang, ihre gesammelte Berufserfahrung und die vielen Spezialausbildungen, die sie durchlaufen hat.

Axel E. Fischer gab sie dann noch zwei Punkte mit auf den Weg, die aus ihrer Sicht verbesserungswürdig wären. Dies sind zum einen, die wirklich schlechte Entlohnung für verschiedene Behandlungen  und zum anderen der enorm hohe Verwaltungsaufwand gegenüber den Krankenkassen. Fischer zeigte dafür Verständnis und versprach die Kritik an verantwortliche Stellen weiterzugeben.

Axel E. Fischer betonte die Wichtigkeit junger Unternehmerinnen wie Pamela Sauter für den ländlichen Raum. Fischer verabschiedete sich mit

Zuletzt geändert am: 20.04.2019 um 16:53

Zurück
 
Ticker


CDU Sulzfeld